Foto: Einsatzkraft vor Krankenwagen Foto: A. Zelck / DRK e.V.
HvO Helfer vor OrtHelfer vor Ort

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Engagement
  3. Helfer vor Ort

Helfer vor Ort

Ansprechpartner

Herr
Bertram Schier

 
HVO-Leitung@drk-weilderstadt.de

Grabenstraße 1

71263 Weil der Stadt

Helfer vor Ort sind Erst-Helfer mit guter Ausbildung aus der Nachbarschaft.
Man nennt sie auch First Responder.
Sie arbeiten ohne dafür bezahlt zu werden.
Sie helfen bis der Notarzt oder der Rettungs-Dienst da ist.
Darum sind Helfer vor Ort so wichtig.

Helfer vor Ort machen Herz-Lungen-Wiederbelebung.
Helfer vor Ort betreuen die Patienten.
Helfer vor Ort haben eine Notfall-Ausrüstung.
Dazu gehören Mess-Geräte für Blut-Druck und Blut-Zucker.
Und Verband-Material.

Ausbildung zum Helfer vor Ort

Helfer vor Ort machen einen Kurs in Erste Hilfe mit 8 Doppelstunden.
Und eine Sanitäts-Ausbildung mit 64 Stunden.
Und einen Kurs in Herz-Lungen-Wiederbelebung.
Und einen Kurs in Früh-Defibrillation.
Ein Helfer vor Ort muss sich immer wieder fortbilden.

Finanzierung

Alle HvO-ler machen ihren Dienst ehrenamtlich, aus rein idealistischen Gründen. Sie werden parallel zum Rettungsdienst alarmiert und wollen den Vorteil des kürzeren Anfahrtsweges und die damit verbundenen Zeitersparnis nutzen, um schnell Ersthilfe leisten zu können. Oft decken sie damit wertvolle Minuten ab ehe Notarzt und Rettungswagen eintreffen. Sind diese dann vor Ort, ziehen sich die Helfer-vor-Ort meist zurück, kümmern sich gegebenenfalls noch um die Angehörigen oder unterstützen den Rettungsdienst bei der Transportvorbereitung. Da sich die Helfer-vor-Ort ehrenamtlich einsetzen fallen zwar keine Personalkosten an, aber die Kosten für die Ausrüstung müssen über Spenden durch den Ortsverein finanziert werden.